keine-alleingaenge

Es geht um mehr

„Man muss Kybernetiker werden, um Humanist bleiben zu können.“ (P. Sloterdijk)

Um die Prozesse in Unternehmen nachhaltig zu optimieren, setzt Teamaffairs auf die koordinierte Einbindung der für den Projekterfolg wesentlichen Know-how-Träger und sorgt für eine sinnvolle Schnittstellen-Kommunikation. Wir holen die Mitarbeiter dort ab, wo sie stehen, vermitteln ihnen neues Wissen und beteiligen sie an der Umgestaltung ihres Arbeitsumfeldes. Auf diese Weise erzielen wir eine optimale Abstimmung aller Maßnahmen an die tägliche Praxis und erreichen gleichzeitig höchste Akzeptanz bei den Mitarbeitern. Schließlich geht es uns um mehr als nur die Erfüllung vorgegebener Standards: Es geht um messbare Erfolge, die von zufriedenen und engagierten Mitarbeitern auf Basis gesunden Menschenverstands erwirtschaftet werden.

Teamaffairs berät nach einer eigenen, maßgeblich vom systemischen und vernetzten Denken geprägten Methodik, mit der Aufgabe, selbstregulierende Prozesse in komplexen Systemen zu entwickeln. Kommunikation, Steuerung und Kontrolle stehen bei allen Projekten im Mittelpunkt.